Marxheim im Taunus und im Netz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Marxheimer Kerb

Infos
Bild von der Homepage der Fördergesellschaft, eine typische Kerbeflagge von damals
 
Kurzinformation


Die Maxemer Kerb orientiert sich terminlich am  Kirchweihtag von St. Georg in Marxheim. Die Kirche wurde am 3. Juni 1862 vom damaligen Limburger Bischof Peter Joseph Blum geweiht. Das darauffolgende Wochenende findet dann die Maxemer Kerb statt.
Alle Informationen zur Kerb, das aktuelle Programm und Bilder sind auf der
Homepage der Fördergesellschaft der Marxheimer Kerb abrufbar.

Frühestens mit 17 Jahren darf man Kerbeborsch oder Kerbemädchen sein. Für die ganz kleinen gibt es die Kerbe-Minis, danach kommen die "Knotten" für die Jugendlichen.

Jedes Jahr wird der Kerbebaum am Klaraplatz in Marxheim aufgestellt, auf ihm droht die hangestopfte Kerbepuppe, der "Schlackes". Der traditionelle Kerbeumzug findet Sonntags um 14:00 Uhr statt.

Fördergesellschaft


Der Förderkreis Maxemer Kerb wurde am 9.5.1986 um 20:20 Uhr in der Turnhalle gegründet. Die 22 anwesenden Personen wählten Raimund Hess zum 1. Vorsitzenden. Willi Bolz wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt, Beisitzer waren Bernd Reiter und Uwe Scholz. Kassierer wurde Erhard Krüger.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü